Aufgaben
Oberbürgermeister | Lebenslauf
Reden | Fotogalerie





Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler. Foto: Stadt Göttingen


Der Oberbürgermeister wird von den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Göttingen gewählt und ist hauptamtlich tätig. Die Amtszeit beträgt in der Regel acht, in dieser Wahlperiode sieben Jahre
(Anpassung der Amtslaufzeiten durch Änderung des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes NKomVG www.wahlen.goettingen.de).

Er ist der Leiter der Göttinger Stadtverwaltung und Mitglied des Rates der Stadt.

Sein Geschäftsbereich umfasst das Referat des Oberbürgermeisters mit Bereichen wie Öffentlichkeitsarbeit, Beschwerdemanagement, Büro für Wirtschaft und Wissenschaft, Ratsangelegenheiten und Städtepartnerschaften sowie das Rechnungsprüfungsamt, das Büro für Integration, das Frauenbüro, das Referat Recht und das Referat Statistik und Wahlen.

Darüber hinaus ist Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler Mitglied verschiedener Gremien und Vorsitzender zahlreicher Aufsichtsräte, wie z.B. der Aufsichtsrat der Städtischen Wohnungsbau GmbH, der Stadtwerke Göttingen AG, der Göttinger Verkehrsbetriebe GmbH, der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung und Stadtentwicklung mbH, der Kommunalen Anstalt „Beschäftigungsförderung Göttingen (kAöR)“, der Internationale Händel-Festspiele Göttingen GmbH, der PRO-CITY Gmbh oder dem Verwaltungsrat der Sparkasse Göttingen.

In seiner Funktion als Oberbürgermeister repräsentiert Rolf-Georg Köhler die Stadt Göttingen im In- und Ausland.